Termine

31.05. Fr
19:30–20:30
T-Werk
01.06. Sa
19:00–20:00
T-Werk

Cécile

Sinking Sideways (Gent/Rotterdam)
Tanz / Performance | T-Werk

In Cécile erkunden drei Artist:innen eine Welt aus geordneten Formen und Silhouetten und navigieren durch ein System, in dem sich ein einziges Motiv wiederholt: die Schleife der Unendlichkeit. Auf einer beweglichen Bühne begreifen die Akrobat:innen die hochgradig physische Mechanik der gegenseitigen Abhängigkeit und suchen nach Zusammenhalt in einem ständigen Bewegungsfluss. Je mehr auf dem Spiel steht, desto mehr durchlaufen sie verschiedene Stadien der Solidarität, der Anpassung und der Dringlichkeit. Jede Wiederholung des Loops bietet neue Perspektiven, jede Bewegung eine Herausforderung. In Cécile wird die Komplexität des menschlichen Wesens im Angesicht sich verändernder Konstellationen sichtbar – ein Stück, in dem sich das Gleichgewicht zwischen Ordnung und Chaos als eine Kunst für sich erweist.

Empfohlen für die ganze Familie ab 10 Jahren.

Anschließend am Sa 01. Juni: Publikumsgespräch

Am Fr 31. Mai, 22:30: Konzert DJ pi:menta im fabrikclub (Eintritt frei)
Am Sa 01. Juni, 22:00: Konzert KAMA Orchestra im fabrikgarten (Eintritt frei)

Performance und Projektkoordination: Xenia Bannuscher, Dries Vanwalle, Raff Pringuet
Beratung: Geert Belpaeme, Dagmar Dachauer
Bühnenbild: Arjan Kruidhof, Arjen Schoneveld
Originalmusik: Rahel Hutter
Mixing und Mastering: Ariel Schlichter
Lichtdesign: David Carney
Kostüme: Hanne Pierrot
Technik: Jef Delva
Produktion: Leoni Grützmacher - ehrliche arbeit / freies kulturbüro
Vertrieb: Anne-Agathe Prin
Fotos: David Konecny, Marc Raas
Unterstützt von: PERPLX, Latitude 50 - Pôle des arts du cirque et de la rue, Cirklabo, Festival Circolo, Circuswerkplaats Dommelhof, TENT, De Warande, Werkplaats Diepenheim, Miramiro, Fonds Podium Kunsten, Schloss Bröllin, Fonds Darstellende Künste - Residenzförderung, The HUB, The city of Rotterdam, The Flemish Authorities
Besonderer Dank an: C-roy Nimako, Leonard Ermel, William Blenkin, Lily Schlinker
Vielen Dank an das T-Werk
Internet: de.sinkingsideways.de
Dauer: 55 Minuten

PREISGRUPPE D
Vorverkauf: 16 € / erm. 8 €
Abendkasse: 17 € / erm. 8 €

Doppelticket mit La Probabilité du Néant am Fr 31. Mai oder Sa 01. Juni: 
PREISGRUPPE B
Vorverkauf: 26 € / erm. 13 €
Abendkasse: 27 € / erm. 13 €

Die Vorverkaufstickets (ausser Festivalpass) gelten als Fahrkarte für eine Person für den Bereich Berlin ABC (Berlin/Potsdam) zwei Stunden vor Beginn der Veranstaltung und bis 3:00 des Folgetages.

Follow us!